Skip to main content

Welche Kraftstation ist zu empfehlen?

Diese Kraftstationen sind empfehlenswert

Eine Kraftstation ermöglicht es Dir, zu Hause ein umfassendes Training für den ganzen Körper abzuhalten. Es gibt verschiedenen Modelle, die sich für die Förderung der Gesundheit, der Kraftausdauer und für den Muskel-, sowie Kraftaufbau eignen.

Welche Kraftstation ist zu empfehlen

Nachfolgend stellen wir Dir vor, welche Kraftstation für Deine Ziele zu empfehlen ist. Zudem erklären wir in unserem Ratgeber, worauf es bei der Auswahl einer guten Kraftstation ankommt. Wir hoffen, Dir damit bei Deiner Entscheidung weiterhelfen zu können.

Kettler Axos Fitmaster – Der Klassiker für eine gesunde Fitness

 

Empfehlenswerte Kraftstation

Der deutsche Traditionshersteller Kettler bietet mit dem Axos Fitmaster einen Klassiker für das Heimtraining an. Das Gerät besteht im Groben aus einer Sitzfläche, einer Brustpresse, Butterfly-Armen, einem verstellbaren Beincurler, einem hohen Seilzug und tiefen Seilzug. Diese Teile werden über Zugrollen und Stahlseile mit einem 60 kg-Gewichtsblock verbunden. Die Gewichte lassen sich per Stecker einfach verstellen und sind in 5 kg-Schritte eingeteilt. Somit befinden sich 12 Einzelgewichte hinter dem Sicherheitsgitter.

Die Aufstellmaße sind relativ kompakt und belaufen sich auf 170x109x200 cm (LxBxH). Aus diesem Grund eignet sich die Station auch für eine niedrige Raumhöhe. Insgesamt beläuft sich das Eigengewicht auf 123 kg, was einem moderaten Wert entspricht. Die Bügel und das Mittelteil der Rückenlehne lassen sich auf Deine Ergonomie anpassen. Zudem kann der Sitz in der Höhe verstellt und damit auf Deine Körpergröße optimal angepasst werden.

Du kannst mit dieser Kraftstation Deinen Körper auf vielfältige Art und Weise trainieren. Zum Lieferumfang gehören eine gekrümmte Latzugstange, eine gerade Stange, sowie 2 Fußschalufen. Außerdem liegt eine bebilderte Anleitung mit Übungsvorschlägen bei. Beispielhafte Übungen sind z.B. Brustpresse, Butterfly, Latzüge, Trizepsdrücken (am oberen Seilzug), Beinbeuger,  Beinstrecker, Wadenheben, sitzendes Rudern am Kabel, Bizeps-Curls (am unteren Seilzug) und vieles mehr.

Kettler bietet mit dem Axos Fitmaster eine gute Kraftstation für Dein Fitnesstraining zu Hause an. Der Aufbau dauert nicht besonders lange und wird durch die Aufbauanleitung gut erklärt. Es können alle wichtigen Muskelgruppen, von Kopf bis Fuß, trainiert werden. Die Maße sind recht kompakt, weshalb die Station auch bei wenig Platz aufgestellt werden kann. Mit einem Gewicht von maximal 60 kg kommt sie für ambitionierte Kraftsportler nur als Ergänzung in Frage. Du fragst Dich, welche Kraftstation ist zu empfehlen? Der Kettler Axos Fitmaster ist es. Da die Firma in 2018 erneut Insolvenz angemeldet hat und der Ausgang unklar ist, kann diese Station in Zukunft vergriffen sein. Eine günstige Alternative ist die Kraftstation von Hammer.

Capital Sports Tremendour – Für ein umfangreiches Langhanteltraining

Kraftstation für Fortgeschrittene

Ein Power Rack sieht für das ungeschulte Auge auf den ersten Blick eher einfältig aus. Es handelt sich dabei jedoch einen viereckigen Käfig, der weitreichende Trainingsmöglichkeiten bietet. Besonders Kraftsportler und Bodybuilder brauchen zu Hause fast zwingend ein solches Gerät. Mit einem Power Rack kannst Du die besten Übungen im Kraftsport, wie Kniebeugen, Bankdrücken, Kreuzheben (Rack Deads), stehendes Schulterdrücken mit der Langhantel und Klimmzüge ausführen.

Ein Power Rack bietet 2 entscheidende Vorteile: es kann höchsten Belastungen ausgesetzt werden (meist über 300 kg) und sichert Dich ab, sodass Du auch alleine an das Maximum gehen kannst. Das funktioniert, weil neben den Bolzen für die Langhantel, Sicherheitsablagen eingebaut werden können. Diese solltest Du am untersten Punkt der jeweiligen Übungsausführung platzieren. Dann kannst Du die schwere Hantel notfalls fallenlassen, ohne Dich zu verletzen. Power Racks sind sehr robust und stecken so etwas mühelos weg.

Das Capital Sports Tremendour  ist ein sehr beliebtes Power Rack. Es kann mit Gewichten bis 300 kg belastet werden, womit auch Profis komfortabel trainieren können. Es ist 214 cm hoch und verfügt über eine Klimmzugstange in einer Höhe von 210 cm. Du solltest dementsprechend vor der Anschaffung die Raumhöhe beachten. Des Weiteren ist es möglich, einen Latzug an die Station zu bauen. Dieser kann mit bis zu 100 kg belastet werden. Es können Hantelscheiben mit einem Aufnahmedurchmesser ab 25 mm aufgelegt werden.

Die Stangen können in 20 unterschiedlichen Postionen verstellt werden. Es gehören 2 J-Cups (Ablagen) und 2 Safety Spotter (Sicherheitsstangen) zum weiteren Lieferumfang. Das Rack besteht zu weiten Teilen aus massiven, pulverbeschichteten Stahl-Kantrohren. Das Set ohne Latzug wird in 3 Kartons geliefert und wiegt im Gesamten 90 kg. Möchtest Du den Latzug dazu bestellen, erhälst Du 5 Kartons und ein Gesamtgewicht von 110 kg.

Diese Kraftstation ist Hantelsportlern definitiv zu empfehlen. Du kannst mit sehr hohen Gewichten trainieren. Um das Übungsspektrum zu erweitern, solltest Du auch eine Hantelbank kaufen. Alle wichtigen Grundübungen können im oder vor dem Rack perfekt ausgeführt werden. Es steht sehr stabil und ist äußerst langlebig. Den Kunden gefällt dieses Power Rack. Du solltest aber bedenken, dass Du eine Langhantel brauchst, die mindestens über einen Innendurchmesser von 120 cm verfügt.

MegaTec MULTIPLEX – Multistation für ambitionierte Profis

Kraftstation für Profis

MegaTec ist ein Marke der deutschen Firma International Fitness Sports. Die Geräte des Herstellers werden in Deutschland entwickelt und designt. Außerdem sind sie nach DIN EN 20957 zertifiziert. Sämtliche Rollen und Hebel sind robust und kugelgelagert. Außerdem spricht der Hersteller eine 3-Jahresgarantie auf die Geräte aus.

Die MULTIPLEX Station  ist sehr groß und bietet Trainingsmöglichkeiten für den gesamten Körper. Sie besteht aus einer Beintrainings-Station, einem Latzug, einer Dips-Station und einer Multibank. Somit lassen sie zahlreiche Übungen, wie alle Arten des Bankdrückens, Latzüge, Rudern und diverse Armübungen ausführen. Der Latzug ist mit insgesamt 100 kg, unterteilt in 5 kg Gewichte, ausgestattet. Die anderen Aufnahmen können Hantelscheiben mit einer 30 mm Aufnahme aufnehmen. Des Weiteren kann der Dip Barren mit bis zu 250 kg und die Kniebeugenmaschine mit bis zu 200 kg belastet werden.

Die Hantelbank lässt sich an der Rückenlehne 15-fach, zwischen 82º und -10º, verstellen. Der Sitz kann 3-fach in der Neigung verstellt werden. Du kannst die Hantelbank mit bis zu 400 kg belasten und sie praktischerweise zusätzlich auch einzeln und frei im Raum stehend nutzen.

Insgesamt wiegt die Station 280 kg. Sie ist 2,14 m hoch und 3,23 m breit, weshalb Du auf jeden Fall eine große Stellfläche benötigst.

Die MegaTec Multiplex Workout Station ist ambitionierten Kraftsportlern sehr zu empfehlen. Du kannst weitreichende Trainingsmöglichkeiten, ähnlich wie in einem Fitnessstudio, wahrnehmen. Der Preis ist mit über 2000 € allerdings nicht gerade günstig. Wer eher ein preiswertes Krafttraining machen möchte, sollte sich ein Power Rack kaufen.

Das sollte eine Kraftstation für ein Gesundheits- und Fitnesstraining bieten

Stabilität

  • Eine Kraftstation muss, egal wie hoch das Trainingsgewicht ist, stabil stehen. Nur ein rutschfester Stand garantiert, dass Du sicher trainieren kannst. Sollte die Station wackeln, kann es passieren, dass Du Deine Muskeln und Bänder ungleichmäßig belastest, weil sie versuchen, einen Ausgleich zu schaffen. Das ist allerdings ungesund und kann zu Dysbalancen führen. Außerdem kann ein wackliger Stand auf die Psyche des Trainierenden schlagen und damit die Leistung negativ beeinträchtigen. Zudem kann eine wacklige Station umkippen, was schwerwiegende Verletzungen nach sich ziehen kann.
  • Ob die Kraftstation stabil stehen wird, kannst Du zum Teil im Voraus erahnen. Schaue Dir an, ob die Standfüße eher breit oder schmal auseinander stehen. Breit ist besser. Sind die Füße gummiert, sorgt das zusätzlich für mehr Rutschfestigkeit. Auch das Eigengewicht der Station gibt einen Hinweis darauf, wie stabil der Stand ist. Kommen schwere Materialien zum Einsatz, wird die Stabilität bereits durch das hohe Eigengewicht erhöht.

Ergonomie

  • Weil Du Deine Gesundheit und Fitness fördern möchtest, sollten die Übungen der natürlichen Mechanik des Körpers angepasst sein. Besonders Premium-Hersteller, wie Techno-Gym, schaffen es, sehr ergonomische Geräte herzustellen. Da derartige Geräte jedoch für die meisten Home Gyms die Preisspanne übersteigen, müssen moderate Abstriche gemacht werden. Achte immer darauf, dass eine Übung nicht Deine Gelenke und Sehnen überstreckt. Spätestens wenn Schmerzen auftreten, sollte eine Übung nur noch eingeschränkt oder gar nicht mehr ausgeführt werden.

Komfort

  • Kraftstationen eignen sich auch für belastete Athleten, die Verletzungen erlitten haben. Bei einem solchen Training ist die Intensität nicht vorrangig. Vielmehr geht es darum, Bewegungsmuster zu stärken. Zu diesem Zweck solltest Du allerdings zuerst einen fachkundigen Sportmediziner konsultieren.
  • Wer körperlich angeschlagen ist, kann einen schlechten Trainingskomfort überhaupt nicht gebrauchen. Die Einstellungen sollten leicht vorzunehmen sein, ohne zusätzlich Kraft aufzuwenden. So kannst Du Dich mental und physisch zu 100 % der Übungsausführung zuwenden.

Übungsvielfalt

  • Ein gesundes Fitnesstraining sollte immer aus mehreren Übungen bestehen. Wer immer die gleiche Übung ausführt, riskiert einige wenige Muskeln stark zu kräftigen, während andere im Vergleich nur kümmerlich arbeiten. Das ist ungesund und kann zu körperlichen Problemen führen. Deshalb solltest Du auf jeden Fall ein Ganzkörpertraining ausführen. Große Muskelgruppen, wie die Beine und der Rücken, sollten dabei intensiver trainiert werden, als kleine Muskelgruppen, wie der Bizeps und Trizeps.

Das sollte eine Kraftstation Kraftsportlern bieten

Hohe Gewichte

  • Standardisierte Kraftstationen mit einem Gewichtsblock eignen sich gut für ein umfangreiches Fitnesstraining. Meist sind solche Stationen mit Gewichten von 50-80 kg ausgestattet. Für ambitionierte Kraftsportler kann dies hingegen zu wenig sein. Besonders die Übungen Brustpresse, Rudern am Kabelzug und Latzüge können nach einer gewissen Trainingszeit mit höheren Gewichten ausgeführt werden. Daher ist es ratsam, auf eine Station zurückzugreifen, die mit mindestens 100 kg ausgestattet ist oder sich mit Hantelscheiben beladen lässt, wie ein klassischer Kabelzug eben.

Sicherheit

  • Besonders unter dem Aspekt einer schweren Last ist es natürlich wichtig, sich auf die Kraftstation verlassen zu können. Sie muss absolut stabil stehen und darf nicht wackeln. Eingangs wurde bereits erwähnt, dass ansonsten Dysbalancen und Verletzungen auftreten können. Zudem leiden der Fokus und die Leistungsfähigkeit einfach unter einer wackelnden Station.
  • Für eine hohe Sicherheit sorgen, je nach Art der Station, dicke Stahlseile, hochwertige Seilrollen, dicke Bolzen und massiver Stahl. Beachte im Training immer, welche Belastungsgrenze der Hersteller für seine Geräte angibt.

Übungsvielfalt

  • Auch ein ambitionierter Kraftsportler braucht auch eine gewisse Übungsvielfalt. Alle Muskelgruppen sollen schließlich trainiert werden, um den Körper gleichmäßig zum wachsen zu bringen. Außerdem ist eine Variation auch dem Faktor Spaß nicht ganz abträglich.
  • Versuche als Anfänger oder Fortgeschrittener immer den Schwerpunkt auf komplexe Grundübungen zu legen. Solche Verbundübungen trainieren gleich mehrere Muskelgruppen und sind daher besonders effektiv. Anschließend kannst Du Dein Training um isolierende Übungen am Kabel usw. ergänzen. Profis, die nur noch auf Muskelerhalt trainieren möchten, können den Scheidepunkt hingegen auch auf ein umfangreiches Maschinentraining legen.

Proteinpulver Test Kraftstationen TestHantelbank Test


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.