Skip to main content

Eishockey Schlittschuhe

Diese Eishockeyschuhe passen zu Dir

Im Winter auf dem Eis stehen und Eishockey spielen – was gibt es besseres. Voraussetzung für den optimalen Spielspaß sind passende Eishockey Schlittschuhe. Jene kannst Du nicht nur auf Deine Fußgröße abstimmen, sondern bedarfsweise auch auf Dein Spielniveau und Deinen Spielstil im Mannschaftsverbund. Marken wie Bauer und CCM bieten Eishockeyschuhe für Einsteiger bis hin zum Top-Profi an.

Eishockey Schlittschuhe

Wie Du die passenden Eishockey Schlittschuhe findest und welche Modelle besonders beliebt sind, erfährst Du nachfolgend. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Eishockey Schlittschuhe – Beste Modelle der Markenhersteller

Eishockey Schlittschuhe – Darauf sollte man bei der Auswahl achten

Passform

Für gewöhnlich wählt man die Größe des Schlittschuhs 1-2 Größen oberhalb vom Straßenschuh, was u.a. daran liegt, dass sehr dicke Socken getragen werden. Das ist jedoch nicht immer der Fall. Jeder Hersteller pflegt individuelle Größentabellen. Wir haben jene z.B. unter CCM Schlittschuhe und Graf Schlittschuhe aufgeführt. Orientiere Dich unbedingt daran, wenn Du nervige Rückgaben vermeiden möchtest. Das allgemeine Größen-Spektrum unterteilt sich in folgende Werte:

  • EU 24-32: Bambini (italienisch für Kinder)
  • EU 33-39: Junioren (JR)
  • EU 40-48: Senioren (SR)
  • Im Einzelfall gibt es Übergrößen bis EU 51 (z.B. beim Bauer Vapor X700)

Es ist normal, dass die Zehen vorne leicht anstoßen. Das macht bei Schlittschuhen gar nichts, denn die klassische Abrollbewegung existiert ja dank der Kufen nicht. Im Gegenteil – diese schnittige Passform fördert die Energieübertragung auf das Eis.

Auch die Weite ist von Bedeutung. Sie bezieht sich auf die Breite Deines Fußballens. Wer schmale Füße hat, wählt die Weite D (Standard). Auch die Weite R (Regular) passt vielen, ist aber etwas breiter als D. Bei sehr breiten Füßen kann die Wahl bis hin zur Weite EE (ca. 2-2,5 mm breiter als Standard) getroffen werden.

Das Innere des Schuhs sollte selbstredend einen angenehmen Tragekomfort versprechen. Je mehr es in Richtung Profibedarf geht, desto ausgeklügelter sind die Komponenten.

Erfahrungs-Level

Je nach Erfahrungslevel und Anspruch, kommen unterschiedliche Komponenten zum Einsatz. Es lässt sich pauschal sagen, dass Eishockey Schlittschuhe für Profis über eine besonders harte Außenschale verfügen. Diese ist wichtig, um Schmerzen und Verletzungen beim Kontakt mit Schläger, Puck und Gegenspieler bestmöglich zu vermeiden.

Je öfter und professioneller Du auf dem Eis stehst, desto verstärkter sollte Dein Schlittschuh sein. Zur Versteifung werden allerdings nicht gerade günstige Materialien, wie beispielsweise Carbon, verwendet.

Wie bereits erwähnt, kann eine enge Passform die Energieübertragung maximal fördern. Damit sich der Fuß unter dem Einfluss einer engen V-Ferse usw. wohlfühlt, braucht es im Inneren weiche und schonende Komponenten. Memory-Schaum sorgt bei Profis dafür, dass sich jeder Bereich dem individuellen Druck entlang des Fußes anpasst.

Ebenfalls wichtig ist der Abtransport von Schweiß. Atmungsaktive Funktionsmaterialien findet man auch schon im Freizeit-Bereich.

Kufensystem

Hinsichtlich Kufen unterscheidet man mittlerweile vor allem 2 gängige Aufmachungen – klassische Kufen, mit eher breiter Gleitfläche, und das in Deutschland entwickelte und hergestellte t-blade-System. T blade Schlittschuhe bieten sich als Eishockey Schlittschuhe an, denn sie haben viele Vorzüge zu bieten:

Vorteile t’blade:

  • Nie wieder teures Nachschleifen nötig
  • Lange Haltbarkeit des Wechselmessers (4-5 Mal länger als klassische Kufen)
  • Schmale Gleitfläche gewährleistet, dass die Temperatur des Metalls um bis zu 4 Grad höher ist, wodurch die Fahreigenschaften besser werden
  • Leichteste Kufe
  • Maximale Beschleunigung, hohe Wendigkeit, präzises Kurvenverhalten

Vorteile klassische Kufen:

  • Durch breitere Auflagefläche fällt es etwas einfacher, sich bei schnellen Schwüngen auf den Beinen zu halten (ist im Prinzip aber nur Übungssache)

Lagerung & Pflege

Gute Eishockey Schlittschuhe halten lange – manchmal sogar für die nächste Generation. Du kannst einiges dazu beitragen, dass sie Dir lange Freude bereiten.

Insbesondere die Kufen gilt es zu schützen. Laufe blank mit jenen nur auf dem Eis. Außerhalb sollten Kufenschoner und gegebenenfalls eine Transporttasche zum Einsatz kommen.

Gelagert werden Eishockey Schlittschuhe sauber und trocken. Wische jene nach jedem Training mit einem Tuch oder einem alten Shirt ab. Ist der Schmutz hartnäckig, helfen etwas Seife und Wasser – danach aber wieder trocken machen.

Das Lagern findet mitunter hängend an vorhandenen Schnürsenkeln oder eben in einer entsprechenden Schutztasche statt. Ein dunkler Raum mit moderaten Temperaturen, wie die Garage oder der Keller, sind dazu geeignet.

Preis

Die Kosten sollten in einem angemessenen Verhältnis zu Deinem eigenen Anspruch stehen. Gelegenheitsspieler, die nur im Winter sporadisch Eishockey spielen, kommen mit einem Budget von 60 bis 100 Euro schon einigermaßen gut hin. Richtig harte Eishockey Schlittschuhe gibt es in diesem Preissegment aber noch nicht.

Wer hohe Ansprüche hat und mehrfach pro Woche auf dem Eis steht, sollte bereit sein, 500 Euro und mehr zu investieren. Hier bekommt man die Top-Modelle von Bauer, CCM und Co., welche mit neusten Technologien versehen werden.

Wo kaufen

Eishockey Schlittschuhe kannst Du problemlos Online kaufen. Die besten Modelle der Markenhersteller findest Du beispielsweise bei Amazon, Sportega oder im HP’S Sport Shop. Preiswerte Modelle für Gelegenheitsfahrer gibt es darüber hinaus bei Intersport.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.