Skip to main content

Twin Tip Ski

Warum Twin Tip Ski immer beliebter werden

Längst sieht man Twin Tip Ski nicht mehr nur in Funparks und Halfpipes. Ihre universellen Vorzüge machen jene auch zu einem guten Begleiter auf der Piste wie ebenso im Gelände. Weil auch das hintere Ende (sog. Tail Rocker) nach oben gebogen ist, wird das Rückwärtsfahren erheblich erleichtert. Generell können die kurzen Twin Tips als fehlerverzeihend, agil und gut handelbar eingestuft werden.

Twin Tip Ski

Welche Twin Tip Ski beliebt sind, erfährst Du nachfolgend. Außerdem stellen wir Dir vor, worauf man bei der Auswahl von Twintips gemeinhin achten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Twin Tip Ski – Eine Auswahl renommierter Hersteller

K2 Reckoner 92 Alpine Skis 159

232,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Nicht Verfügbar

Darauf solltest Du grundsätzlich achten

Eignung – Pro & Kontra

Ein Twin Tip Ski ist so konzipiert, dass er für das Landen vor- und rückwärts nach Sprüngen optimal herhalten kann. Aber auch Allround-Fahrer finden an jenem Gefallen. Wofür diese Art Ski gut oder wofür weniger gut geeignet ist, zeigt die folgende Gegenüberstellung auf.

Pro

  • Gute Sprungkraft und Federung beim Jibben (dank weichem Flex)
  • Ideal zum Springen
  • Anschaulich rückwärts fahren (auch nach Sprung)
  • Kommt mit Tiefschnee zurecht
  • Auch zum Carven geeignet
  • Kräfteschonend

Kontra

  • Nicht für sehr hohe Geschwindigkeiten geeignet
  • Kantengriff auf harter Piste nicht optimal
  • Durch verlagerte Bindung braucht jeder Fahrer zunächst etwas Eingewöhnungszeit

Form

Beide Enden des Twin Tip – im Jargon auch Tip und Tail genannt – sind aufwärts symmetrisch gekrümmt. Im Gegensatz zum Freestyle Ski, beginnt die Krümmung früher, fällt allerdings nicht ganz so steil aus.

Die Länge sollte 5-10 cm der Körpergröße unterschreiten. Je kürzer der Twin Tip Ski ausfällt, desto wendiger lässt sich jener führen. Für Parks und Halfpipes ist das natürlich ideal.

Für richtige Sprünge ist es hingegen vorteilhaft, den Ski etwas länger, also nur 5 cm unterhalb der Körpergröße, zu wählen. Gleiches gilt für das Befahren von Puderschnee und von größeren Pisten.

Darüber hinaus sitzen die Bindungen bei Twin Tips im Übrigen weiter mittig. Dadurch brauchen auch mit anderen Skiern erfahrene Fahrer eine kurze Eingewöhnungszeit.

Material

Um Twin Tip Ski zielführend einsetzen zu können, sollten die Kanten verstärkt und die innere Konstruktion sehr stabil sein. Das Landen nach Sprüngen übt eine große Belastung auf das Material aus. Hochwertige und belastbare Komponenten, wie Glasfaser, Carbon oder Titanit, können also nicht schaden.

Preis

Hinsichtlich Preis ist bei Twin Tip Skiern keine Besonderheit auszumachen. Einsteiger-Modelle von namhaften Herstellern gibt es ab ca. 200 Euro. Wer eine dauerhafte Lösung für anspruchsvolle Aktionen sucht, sollte ein Budget ab ca. 400 Euro einplanen.

Wo kaufen

Twin Tips werden in manchen Ski-Shops nicht als gesonderte Kategorie geführt. Sie finden sich aber dennoch zumeist innerhalb der Kategorie „Freestyle“. Halte dazu nach Bezeichnungen wie „Park“, „Pipe“ oder anderen Begriffen Ausschau, die nach Fun & Stunt klingen.

Wir haben Dir oben eine Amazon-Auswahl mit bekannten Marken zusammengestellt. Amazon gilt als zuverlässig, was einen schnellen Versand und nachträgliche Servicemöglichkeiten anbelangt. Zudem haben die meisten Mitbürger dort bereits einen Account, wodurch nicht noch einmal extra Bestelldaten hinterlegt werden müssen.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.