Skip to main content

Welche Hantelbank soll ich kaufen?

Diese Hantelbänke sind Dein perfekter Partner beim Training

Neben einem Power Rack, ist eine Hantelbank das beste Gerät, was Du Dir für Dein Home Gym zulegen kannst. Mit einer Hantelbank bringst Du die Vorderseite Deines Oberkörpers in eine absolute Topform. An erster Stelle steht dabei natürlich die Übung Bankdrücken. Keine Übung trainiert Deine Brustmuskulatur, den Trizeps und die vorderen Schultern effektiver.

Welche Hantelbank soll ich kaufen

Neben dem Bankdrücken, kannst Du mit einer Hantelbank auch zahlreiche andere Übungen für den Rücken, die Schultern, die Arme und den Bauch machen. Es gibt viele verschiedene Bänke auf dem Markt. Leider gibt es dabei nicht nur Gute, sondern auch Schlechte, welche Dich enttäuschen würden. Du fragst Dich deshalb zurecht:

Welche Hantelbank soll ich kaufen?

In unserem Ratgeber erklären wir Dir, worauf es beim Kauf einer Hantelbank ankommt und welches Modell für Dich geeignet ist. Wir hoffen, Dir damit bei Deiner Entscheidung weiterhelfen zu können.

3 Hantelbänke in der Vorstellung

Profihantel Premium Line Hantelbank – Die erste Wahl für ambitionierte Anfänger

Welche Hantelbank ist gut

 

Die Premium Line Hantelbank  ist der Bestseller schlechthin unter den Hantelbänken. Die Marke Profihantel hat es in wenigen Jahren geschafft, zu einem Platzhirsch zu werden. Im Vordergrund stehen funktionelle Geräte in hoher Qualität, die dennoch angenehm preiswert sind. Diese Hantelbank ermöglicht das Training in 21 verschiedenen Positionen. Dafür sorgen eine Rückenlehne, die sich 7-fach verstellen lässt, sowie der Sitz, welcher sich 3-fach verstellen lässt. Das Verstellen ist einfach und gelingt über das Leiter-Prinzip. Stecke die Halterung dazu einfach nur in die passende Ausbuchtung. Die Liegefläche ist ingesamt 125 cm lang und im flachen Zustand 44,5 cm hoch. Somit können auch sehr große Athleten Bankdrücken machen und ihre Beine gut auf dem Boden abstellen, ohne zu verkrampfen.

Des Weiteren wiegt die Bank komfortable 16 kg und lässt trotzdem Trainingsbelastungen von bis zu 550 kg zu. Somit kannst Du die Bank sehr einfach umstellen und trotzdem unter professionellen Bedingungen trainieren. Für einen stabilen Stand sorgen 2 breite Füße, die an allen 4 Seiten gummiert sind. Damit kann die Bank nicht unerwartet verrutschen und zerkratzt auch nicht den Boden. Die flexiblen Einstellmöglichkeiten ermöglichen Übungen im negativen Winkel (Negativ-Bankdrücken, Bauchübungen), schräge Übungen (Schrägbankdrücken, Schulterdrücken), sowie natürlich auch flache Übungen (Flachbankdrücken, Kurzhantel-Rudern).

Die Polsterung ist 5 cm dick und stützt Deine Wirbelsäule auch bei sehr hohen Gewichten sicher ab. Das Material ist reißfest, geruchsneutral, sowie scheiß- und wasserabweisend. Die Fläche ist außerdem ergonomisch geformt und läuft nach oben hin etwas schmaler, von 35 cm bis auf eine Breite von 26 cm, zu. Dies ist sehr sinnvoll, da breitschultrige Personen auch stabil liegen können. Dennoch können sich die Schulterblätter frei bewegen, womit der Bewegungsradius sauberer wird und eine gewisse Dehnung der Brust ins Bankdrücken gebracht wird.

Diese Hantelbank ist optimal für ambitionierte Anfänger geeignet. Sie wird bereits aufgebaut geliefert und muss nur noch auseinandergeklappt werden. Sie lässt sich sowohl schräg, als auch negativ verstellen, womit sich vielfältige Trainingsmöglichkeiten für die Brust, die Schultern, den Trizeps, den Rücken und den Bauch ergeben. Obwohl sie mit einem Gewicht von 16 kg sehr kompakt ist, kann die Bank mit bis zu 550 kg belastet werden. In einem Selbstversuch hielt sie 1024 kg aus, ohne zusammenzubrechen. Auch ambitionierte Kraftsportler werden deshalb ihren Spaß an dieser hochwertig verarbeiteten Bank haben. Trotz der zahlreichen Vorteile, kostet diese Hantelbank unter 150 € und verfügt damit über ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis.

Body-Solid Kombibank Studio – Für professionelle Bedingungen

Body Solid Kombibank Test und Erfahrungen

 

Die Body-Solid Kombibank  ist eine Hantelbank in Studioqualität, deren Preis aber dennoch moderat ausfällt. Der robuste Stahlrahmen wird 4-seitig verschweißt und pulverbeschichtet. Die Belastungsgrenze gibt der der Hersteller mit 450 kg an. Um auch sehr großen Sportlern komfortable Trainingspositionen zu ermöglichen, ist die Bank 147 cm lang und im flachen Zustand bereits 46 cm hoch. Der hintere Fuß ist 65 cm breit, womit sich ein sehr stabiler Stand ergibt. Auch das Eigengewicht von 39 kg trägt zur Stabilität bei. Damit Du die Bank trotzdem sehr leicht umstellen kannst, sind 2 praktische Transportrollen verbaut.

Du kannst Dein Training mit dieser Kombibank sehr flexibel gestalten. Die Rückenlehne lässt sich 7-fach, von -18º bis auf 80º, verstellen. Somit kannst Du alle Arten des Bankdrückens machen: Flachbankdrücken, Schrägbankdrücken und Negativ-Bankdrücken. Ob Du dabei eine Langhantel, Kurzhanteln oder beides verwendest, ist vollkommen Dir überlassen. Natürlich bietet es sich ob der Verstellmöglichkeiten außerdem an, Schulter-, Rücken- und Bauchübungen zu machen.

Auf dem Bild zwar nicht erkennbar, sind die Füße und auch die Rollen gummiert. Deshalb lässt sich die Bank geräuscharm verschieben, ohne den Untergrund zu beschädigen. Da die Bank bereits vormontiert geliefert wird, steht sie in wenigen Minuten. Die Kunden sind vom Preis-/Leistungsverhältnis begeistert.

Die Body-Solid Kombibank besteht aus sehr hochwertigen und stabilen Materialien. Daher kann sie auch in Fitnessstudios eingesetzt werden. Verwendest Du sie zuhause, spricht der Hersteller eine Garantie auf Lebenszeit aus. Dies gilt nicht nur für den Stahlrahmen, sondern auch für Teile, wie die Polsterung. Das ist ein großer Vertrauensbeweis, wie ich finde. Die Polsterflächen sind auch für große Personen geeignet und vielfältig verstellbar. Du kannst mit dieser Hantelbank alle Übungen ausführen (außer Seal Rows mit der Langhantel), die man mit einer Hantelbank machen kann.

MegaTec Multibank – Design & Funktionalität Made in Germany

MegaTec Hantelabnk Test und Erfahrungen

MegaTec ist eine Marke der deutschen Firma International Fitness Sports. Die MegaTec Multibank  ist ein semi-professionelles Gerät, welches sowohl zu Hause, als auch im Fitnessstudio zum Einsatz kommen kann. Die Rückenlehne lässt sich mit 15 verschiedenen Einstellungen besonders weitreichend verstellen. Der Winkel kann sowohl negativ (bis -10º), als auch schräg (bis 82º) ausfallen. Der Sitz kann in der Neigung 3-fach verstellt werden. Insgesamt wiegt die Bank robuste 46 kg und besteht aus einem massiven Stahlrahmen. Sie darf im Training mit bis zu 400 kg belastet werden. Die Bank ist 149 cm lang, 76 cm breit, sowie im flachen Zustand 45 cm hoch. Damit können auch sehr große Athleten Flachbankdrücken ausführen.

Um die Bank rutschsicher zu machen und den Boden vor Kratzern zu schützen, sind die Füße allesamt gummiert. Des Weiteren sind 2 Transportrollen am der Bank angebracht, um sie flexibel und einfach umstellen zu können. Die Rollen sind besonders leichtgängig, denn sie sind kugelgelagert. Auch die Hebelarme sind mit Kugellagern ausgestattet, was die Sicherheit erhöht. Außerdem ist die Bank nach DIN EN 20957 zertifiziert und offiziell für die tägliche Nutzung in Studios zugelassen.

MegaTec vereint deutsche Funktionalität und Qualität mit einem angenehmen Preis. Diese Bank kann gleichermaßen in Fitnessstudios, wie auch daheim eingesetzt werden. Wenn Du nach einer Bank suchst, die Du Dein Leben lang verwenden kannst, bist Du hier an der richtigen Adresse. Sie ist äußerst robust und steht sehr stabil. Dennoch lässt sie sich leicht handhaben. Die Winkel verstellt Du mittels Stecksystem. Das Umstellen und Ausrichten im Raum ist auch kein Problem, da Transportrollen verbaut werden. Die Winkelverstellungen ermöglichen es, negative, schräge und flache Übungen auszuführen. Auf diese Weise wird dem Athleten ein komplettes Oberkörpertraining ermöglicht.

Das macht eine gute Hantelbank aus

Hohe Belastbarkeit

  • Wer ambitioniert trainieren möchte, braucht eine Hantelbank, die mit hohen Gewichten belastet werden kann. Die Belastbarkeit ist das Qualitätsmerkmal Nr. 1. Sie sagt im Prinzip fast alles darüber aus, welche Materialien verwendet werden und wie stabil diese verarbeitet werden. In der Regel ist es dem Hersteller in der EU auch nicht möglich, bei dieser Angabe zu schummeln.
  • Beim Bankdrücken entstehen durch das Körpergewicht und eine Langhantel schnell mal Belastungen von 300 kg und mehr. Ein guter Stahlrahmen sollte dieses Gewicht auf jeden Fall tragen können. Selbst wenn Du von solchen Werten noch entfernt bist, solltest Du darüber nachdenken, für die Zukunft bereits eine sehr belastbare Bank zu kaufen. Das Gefühl von Sicherheit spielt im Training eine nicht unwesentliche Rolle. Wer weiß, dass er absolut sicher unter der schweren Hantel liegt, kann unbeschwert trainieren und seine beste Leistung abrufen.
  • Zudem entstehen im Training ungleichmäßige Belastungen. Wenn Du eine 80 kg schwere Langhantel explosiv nach oben stemmst, ist die Belastung für die Bank wesentlich höher, als dieser Wert. Dein Körpergewicht darfst Du selbstverständlich auch nicht vergessen.

Hohe Stabilität

  • Eine Hantelbank muss absolut stabil stehen. Wenn das Gerät wackelt, passiert dies zulasten der mentalen und physischen Kraft des Athleten. Außerdem werden so die Muskelregionen unterschiedlich belastet, was zu ungesunden Dysbalancen führen kann. Auch die Sicherheit leidet darunter. Wenn die Hantelbank unter schwerer Last umkippen sollte, können schwerste Verletzungen auftreten.
  • Deshalb ist es wichtig, dass Du auf breite Füße achtest, welche die Bank kippsicher machen. Diese sollten zudem gummiert sein, um die Bank rutschfest zu machen. Nebenher wird Dein Boden so vor Kratzern geschützt.
  • Eine hohe Stabilität entsteht durch das Zusammenspiel von einem schweren Stahlrahmen, der sehr gut zusammengeschweißt wird, und Schrauben, welche genau in die Ausbuchtungen passen und sehr fest sitzen. Ein hohes Eigengewicht ist bereits ein guter Indikator für Stabilität. Wiegt die Bank über 30 kg, sorgt alleine dieser Faktor für Vorteile in Sachen Standfestigkeit.

Einfache Handhabung

  • Im Training sollte man seine Energie zu 100 % auf die Übungen richten können. Ablenkungen und schwergängige Teile vermindern das Leistungsvermögen. Sind die Polsterflächen im Winkel verstellbar, muss es möglich sein, die Einstellungen schnell und ohne Kraftaufwand vornehmen zu können. Das gleiche gilt für die Hantelablagen für eine Langhantel. Diese müssen sich jederzeit auf Deine Anatomie anpassen lassen können. Unter einer simplen Funktionalität darf der Aspekt der Sicherheit allerdings auch nicht leiden. Gute Bänke, die sich einfach und schnell verstellen lassen, ermöglichen dies über das Leiter-Prinzip oder einen Sicherungspin, der ein- und ausgesteckt werden kann.
  • Zu einer guten Handhabung gehört auch die Eigenschaft, dass sich die Hantelbank leicht transportieren, sowie ausrichten lässt. Während Du leichte und kompakte Bänke einfach tragen kannst, sollten Bänke ab einem Gewicht von 40 kg mit Transportrollen und einem Tragegriff ausgestattet sein. Somit können auch schwere Exemplare leicht umdisponiert werden.
  • Spielt der Platz in Deinen Räumlichkeiten eine große Rolle, solltest Du des Weiteren darauf achten, dass sich die Hantelbank zusammenklappen lässt. Auf diese Art und Weise kannst Du sie platzsparend unter Deinem Bett oder hinter einer Tür verstauen.

Flexible Trainingsmöglichkeiten

  • Dieser Punkt ist nicht ganz so wichtig, wie die vorgenannten. Um große Fortschritte zu erzielen, reicht es, im Flachbankdrücken mit der Langhantel die Gewichte zu steigern. Für diese Zweck genügt es, eine Flachbank mit einer festen Ablage zu kaufen. Da die meisten Sportler aber mit einer Hantelbank flexibel trainieren möchten, könnte es sich lohnen, eine verstellbare Hantelbank zu kaufen. Das Maximum an Flexibilität erreichst Du, wenn sich die Rückenlehne in einem 90º Winkel aufstellen lässt, gleichsam aber auch negativ verstellen lässt. So kannst Du sowohl das sitzende Schulterdrücken machen, als auch Negativ-Bankdrücken. In der Regel reicht es jedoch aus, eine Hantelbank zu kaufen, die sich schräg verstellen lässt. Mit dieser können Brust-, Arm-, Rücken- Bauch- und Schulterübungen gemacht werden. Lässt sich ein Beincurler montieren kommen sogar Beinübungen in Frage.

Soll ich eine Hantelbank mit oder ohne Ablage kaufen?

Es gibt Hantelbänke, die bereits mit einer festen Ablage ausgeliefert werden. Das hat den Vorteil einer besonders hohen Stabilität, da alle Komponenten beim Bankdrücken fest miteinander verbunden sind. Von Nachteil ist hingegen, dass damit die Trainingsmöglichkeiten etwas eingeschränkt werden.

Mit einer Hantelbank ohne Ablage kannst Du sehr flexibel trainieren. Du kannst sie z.B. in Power Rack schieben und Übungen mit Langhnatel machen. Gleichzeitig ist sie aber auch dafür geeignet, ein freies Training mit Kurzhanteln im offenen Raum durchzuführen. Zudem können mit einer Bank ohne Ablage auch alle anderen Übungen, wie Crunches, Sit Ups, Schulterdrücken, Kurzhantel-Rudern, Seal Rows usw. ohne Einschränkungen ausgeführt werden.

Wer also die maximale Flexibilität erwartet, ist mit einer Hantelbank ohne Ablage besser beraten. Wer hingegen vornehmlich Bankdrücken machen möchte und kein weiteres Zubehör kaufen möchte, sollte zu einer Hantelbank mit fester Ablage greifen.

Soll ich eine verstellbare Hantelbank oder eine Flachbank kaufen?

Grundsätzlich gibt es fortgeschrittene Athleten, die in ihrem ganzen Leben nur eine einzige Übung für die Brust gemacht haben: Flachbankdrücken. Machst Du in der Übung Fortschritte, wird auch Dein Armumfang zunehmen, denn keine andere Übung belastet den Trizeps so stark. Warum ist das so? Bei keiner anderen Übung lasten gegebenenfalls über 100 kg auf der Trizepsmuskulatur. Das ist für Anfänger viel besser, als den Arm ständig mit Isolationsübungen zu belasten. Du brauchst das Bankdrücken eigentlich als Hobbysportler nicht zu variieren.

Der Vorteil einer verstellbaren Hantelbank liegt in ihrer Erweiterung der Übungsmöglichkeiten. Sie ermöglicht Übungen für den Bauch, den Bizeps (Scott Curls), die Schultern usw. Profis legen einen höheren Wert darauf, die Übungen für die Brust zu variieren. Damit werden neue Reize gesetzt, die Dich wiederum in anderen Grundübungen weiterbringen können. Außerdem werden unterschiedliche Muskelfasern angesprochen. So ist es z.B. kein Geheimnis, dass das Schrägbankdrücken die oberen Anteile der Brustmuskulatur etwas besser fordert, wie das Flachbankdrücken. Je steiler der Winkel eingestellt wird, desto stärker werden im Übrigen die vorderen Schultern miteinbezogen.

Proteinpulver Test Kraftstationen TestHantelbank Test


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.