Skip to main content

Die beste Kraftstation für zu Hause

Das sind die besten Kraftstationen

Eine Kraftstation kann Dein Fitnesstraining sehr gut unterstützen. Während Du für Grundübungen, wie das Kreuzheben und Langhantel-Rudern, lediglich eine Langhantel brauchst, werden für Übungen, wie Latzüge und Kabelrudern, Seilzüge benötigt, welche Dir eine Kraftstation bieten kann. Insbesondere für spezielle Isolationsübungen brauchst Du eine Kraftstation.

Die beste Kraftstation für zu Hause

Grundsätzlich gibt 3 verschiedene Typen von Kraftstationen: klassische Kraftstationen mit aufrechtem Sitz, Multipressen/Smith Machines und Power Racks.

Der erste Typ ist vor allem für ein Gesundheits- und Fitnesstraining geeignet. Hier können auch betagte Menschen gewisse Gelenke schonen und somit unbeschwert trainieren. Auch Frauen und Jugendliche können mit dieses Geräten ihre körperliche Fitness voranbringen. Derartige Stationen sind jedoch nicht für ambitionierte Kraftsportler geeignet.

Eine Multipresse ist für Leute geeignet, die schon eher direkt am Muskelaufbau interessiert sind. Hier können schlechte Übungen für den Muskelaufbau, wie die Brustpresse und Butterflys, z.B. durch das Bankdrücken ersetzt werden, weil sich eine Hantelbank in solche Stationen schieben lässt. Der Nachteil zum Power Rack ist, dass die Übungen nicht immer frei ausgeführt werden können. Multipressen sind oft mit zusätzlichen Anbauten, wie Seilzügen, ausgestattet, weshalb sie ein umfangreiches Training ermöglichen.

Power Racks eignen sich für ambitionierte Kraftsportler, die schnelle Kraft- und Muskelzuwächse erwarten und sich nicht scheuen, komplexe Grundübungen auszuführen. Mehr zum Thema Power Rack erfährst Du hier. Wenn Du wissen möchtest, wie Du Dein Home Gym für diese Ziele ausstatten sollst, empfehle ich Dir diesen Ratgeber.

Nachfolgend stellen wir Dir die besten Kraftstationen für zu Hause vor. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber bei Deiner Entscheidung weiterhelfen zu können.

MAXXUS Multipresse – Der Alleskönner

Multipresse für zu Hause

Die Firma Maxxus bietet mit dem Modell 10.1  eine sehr umfangreiche Multistation an. Es handelt sich um eine Smith Machine. Dies bedeutet, dass die Gewichte in der Führung laufen und ihre Bahn nicht verlassen können. An der Station befinden sich Hantelscheibenaufnahmen für einen Durchmesser von 50 mm, sowie eine Klimmzugstange für den Obergriff, Untergriff und den neutralen Griff. Zum weiteren Lieferumfang gehört eine Hantelbank, die mit bis zu 300 kg belastet werden kann. Das praktische daran: sie kann auch unabhängig von der Station für freie Hantelübungen verwendet werden. Da sie mit einem Beincurler ausgestattet ist, kannst Du sowohl den Beinbeuger, als auch den Beinstrecker trainieren. Zudem können die Polster so verstellt werden, dass Du auf der Bank sitzend Scott Curls ausführen kannst. Des Weiteren ist ein Kabelzug verbaut, mit Hilfe dessen Du Latzüge, Fliegende am Kabel und Trizepsdrücken machen kannst.

Die verschiedenen Ablagen lassen sich leicht durch das Verschieben der Bolzen verändern. Das Gerüst hält ebenfalls Belastungen von bis zu 300 kg stand. Die Möglichkeiten sind weitreichend. Wo solltest Du also zunächst anfangen? Mach Dich mit den Grundübungen, wie Bankdrücken und Kniebeugen vertraut. Mit dieser Multistation ist es sowohl möglich, die Führung zu benutzen, als auch frei mit der Langhantel zu trainieren. Probiere am besten beides aus. Die freie Ausführung ist der Smith Machine grundsätzlich vorzuziehen. Auch das stehende Schulterdrücken mit der Langhantel solltest Du frei ausführen. Neben diesen 3 Übungen gehören außerdem noch Klimmzüge in jedes gute Rückentraining.

Mit einer Höhe von 2,18 m ist die Station nicht für Räume geeignet, die weniger als 2,20 m hoch sind. Zudem solltest Du natürlich darauf achten, nach vorne und zu den Seiten immer noch genug Platz zu haben, um alle Möglichkeiten wahrnehmen zu können. Die Station wiegt insgesamt 275 kg. Das ist auf jeden Fall ein stolzes Gewicht, welches für viel Stabilität sorgt. Die Füße sind gummiert, weshalb der Boden vor Kratzern geschützt wird. Dass Du die Station nicht über einem dünnen Sperrholzboden aufstellen solltest, sollte aber klar sein. Trainierst Du im 1. Stock oder höher, muss der Boden belastbar sein.

Alles in allem ist dies eine sehr gute Kraftstation für zu Hause. Du kannst mit der Multipresse die richtigen Übungen für den Muskelaufbau ausführen. Für die Beine kommen vor allem Kniebeugen in Frage. Die Brust kann mit Bankdrücken und Fliegenden am Kabel trainiert werden. Der Rücken wird optimal gereizt, wenn Du neben dem Kreuzheben, Klimmzüge, Rudern und Latzüge ausführst. Du brauchst Dir keine Sorgen zu machen, die Ablagen zu stark zu belasten. Sie halten mindestens 300 kg aus. Ein besonderer Vorteil ist die flexible Hantelbank, welche auch aus der Station entfernt werden kann, um mit ihr frei zu trainieren. Wenn Du Dich fragst, welche Kraftstation für zu Hause die beste ist, gehört das Modell 10.1 definitiv zur engeren Auswahl.

Finnlo Autark 6600 – Für Fitnessbeigeisterte

Welche Kraftstation ist die beste

Die Marke Finnlo bietet gute Fitnessgeräte für den Heimbedarf an. Die Autark 6600  ist das Spitzenmodell des Herstellers. Es handelt sich dabei um eine Kraftstation, die aus 3 Hauptbereichen besteht. In der Mitte ist der klassische Sitzbereich, an welchem Latzug, Brustpresse und Beincurler montiert sind. Links befindet sich ein Seilzug, der sich für freie Übungen am Kabel eignet und sich in der Höhe verstellen lässt. Somit können, nicht wie auf der Abbildung zu erkennen, auch u.a. Fliegende im Stehen gemacht werden. Der rechte Bereich ist mit einem speziellen Bauchtrainer versehenen.

Zum weiteren Lieferumfang gehört ein 100 kg Gewichtsblock, welcher in 20 5-kg Steckgewichte unterteilt ist. Mit diesem kannst Du fast alle Übungen in einem intensiven Ausmaß trainieren. Die Brustpresse, das Kabelrudern und Latzüge können in der Regel mit den höchsten Gewichten ausgeführt werden. Die Maße der Station belaufen sich auf 190x263x223 cm (LxBxH). Um sie bodenschonend aufstellen zu können, gehören 20 EVA-Matten zum Lieferumfang. Diese Puzzlematten verfügen über ein jeweiliges Maß von 60×60 cm und könne einfach zusammengesteckt werden. Der Hersteller gibt des Weiteren an, dass die Station für Personen bis zu einem Körpergewicht von 120 kg geeignet ist.

Diese Kraftstation für zu Hause eignet sich besonders für Dich, wenn Du ein umfangreiches Fitnesstraining abhalten möchtest, auf Qualität setzt und Dich nicht von etwas höheren Preisen abschrecken lässt. Den Trainingskomfort bezahlt man hier nämlich mit über 2000 €. Geboten bekommt man dafür ein massives Trainingsgerät, mit dem sich die gesamte Skelettmuskulatur trainieren lässt. Insbesondere Anfänger kommen hier auf den Geschmack, denn die Einstellungen sind funktionell und leicht in der Handhabung. Die Station wackelt, laut der Kunden, kein bisschen und ist von einer sehr hohen Qualität.

Finnlo Bio Force Extreme – Muskelaufbau ohne Gewichtsscheiben

Welche Kraftstation ist die Beste für zu Hause

 

Das Modell Finnlo Bioforce Extreme  ist eine auf den ersten Blick ungewöhnliche Kraftstation für zu Hause. Hier ist weder ein Gewichtsblock, noch Aufnahmen für Hantelscheiben vorhanden. Um den nötigen Widerstand im Training zu erzeugen, arbeitet die Station mit der revolutionären TNT-Technologie. Diese erzeugt den Widerstand durch mit Stickstoff gefüllte Zylinder. Insgesamt ermöglichen diese Zylinder eine Zuglast von bis zu 125 kg, womit diese Station auch für fortgeschrittene Sportler geeignet ist. Besonders lobenswert ist in diesem Zusammenhang auch, dass die Verstellung in 2,5 kg Schritten möglich ist.

Die Trainingsmöglichkeiten sind weitreichend. Laut Hersteller können über 100 Übungsvarianten ausgeführt werden. Der Ablauf ist der gleiche, wie beim Hanteltraining. Mit der Ausnahme, dass Du keine schweren Gewichte zu tragen brauchst. Die Verstellung des Widerstands per Schiebe-Verschluss ist so leicht, dass sie sogar vom Sitz aus vorgenommen werden kann. Ein weiterer Vorteil ist der geringe Platzbedarf, denn diese Station verfügt über kompakte Aufstellmaße (134x168x208 cm). Zudem ist das Training mit dem Gerät sehr geräuscharm, weshalb es sich auch sehr gut für Mietwohnungen und schwierige Nachbarn eignet.

Diese Kraftstation ist etwas für Dich, wenn Du auf einem kleinen Raum ein maximal vielfältiges Training für den gesamten Körper abhalten willst. Die Station lässt sich auf Widerstände von bis zu 125 kg einstellen und kostet dennoch dreistellig. Im Vergleich zu anderen Herstellern ist dies durchaus preiswert. Weitere Vorteile sind der geringe Geräuschpegel, sowie die präzise Gewichtseinstellung (2,5 kg Schritte).

Eigenschaften einer hochwertigen Kraftstation

Stabilität:

  • Wer sich nicht zu 100 % auf seine Trainingsgeräte verlassen kann, wird in der Leistung abfallen. Eine Kraftstation muss hohen Belastungen standhalten können. Die Materialien müssen daher zu weiten Teilen aus robusten Stahlgestängen bestehen. Zur Stabilität gehört natürlich auch ein sicherer Stand. Wackelt die Station, kann sie schneller umkippen, womit der Sportler einer erheblichen Verletzungsgefahr ausgesetzt ist. Außerdem kann ein unsicherer Stand dafür sorgen, dass Deine Muskulatur dem durch Anpassungen versucht entgegenzuwirken. Dabei entstehen jedoch unregelmäßige Belastungen für die Gelenke und Muskeln, was zu ungesunden Dysbalancen und körperlichen Beschwerden führen kann.
  • Um einen stabilen Stand zu gewährleisten, sollten die Beine einer Kraftstation möglichst breit auseinander stehen. Außerdem sollten die Standfüße gummiert sein, was für Grip und eine gewisse Rutschfestigkeit sorgt. Selbstverständlich trägt auch das Eigengewicht zu einem stabilen Stand bei. Dieses ist ohnehin ein Indikator, ob robuste Vollstahlrohre zum Einsatz kommen oder eher dünner, klappriger Billig-Stahl. Werfe auch einen Blick auf die Belastungsgrenze der Station. Orientiere Dich lieber nach oben, als nach unten.

Funktionsumfang:

  • Vielfältige Trainingsmöglichkeiten bedeuten nicht gleich eine hohe Qualität. In erster Linie muss  das Training auf Deine Ziele und Deinen Anspruch abgestimmt werden. Wenn Du Deine Gesundheit fördern möchtest, reicht es, eine Standard-Kraftstation zu kaufen. Mit dieser kannst Du Übungen, wie Brustpresse, Butterflys, Beinstrecker, Beinbeuger, Wadenheben, Latzüge, Rudern, sowie ein isoliertes Armtraining ausführen. Die Wiederholungen sollten sich einem Bereich zwischen 8 und 20 befinden, um die Beweglichkeit, die Bänder und die Muskeln zu dehnen und zu kräftigen
  • Kommst Du aus dem Bereich Kraftsport & Bodybuilding, solltest Du darauf achten, nur Übungen auszuführen, die Deiner Muskulatur auch tatsächlich einen Mehrwert bieten. Dazu zählen an einer Kraftstation z.B. Latzüge, das sitzende Kabelrudern und Klimmzüge. Sofern Kniebeugen und Bankdrücken mit der Langhnatel in der Station frei ausführbar sind (ohne Smith-Führung), sollten diese natürlich auch in keinem Training fehlen. Das Widerholungsspektrum liegt hier bei 5-15 pro Satz. Natürlich können auch ergänzende Übungen, wie Fliegende, Dips oder Push Downs am Seil zum Einsatz kommen.

Gewichte:

  • Eine schöne Optik und vielfältige Trainingsmöglichkeiten bringen gar nichts, sofern sich die Station nicht mit den richtigen Gewichten für Dich beladen lässt. Eine klassische Kraftstation arbeitet meist mit 5-kg Steckgewichten. Derartige Seilsysteme sind oft nur mit einem Gewicht zwischen 40 und 60 kg ausgestattet. Solide Stationen lassen sich teils noch auf bis zu 80 kg erweitern. Während dies für ältere Personen, Frauen und Jugendliche noch in Ordnung ist, kann es für Dich u.a. eine zu schwache Trainingsintensität bedeuten. Die Folge: die Muskeln werden nicht angereizt, zu wachsen.
  • Wer seine Fitness und Gesundheit fördern möchte, muss nicht zwangsweise ein freies Hanteltraining absolvieren. Das Training an Geräten kann die Belastung für bestimmte Gelenke und Muskeln einschränken, was insbesondere körperlich angeschlagenen Personen zu Gute kommt. Wenn Du hingegen ambitioniert Muskeln aufbauen willst, darfst Du auf ein freies Hanteltraining, bestehend aus Kniebeugen, Kreuzheben, Bankdrücken, Schulterdrücken und Rudern, nicht verzichten. Diese sogenannten Verbundübungen fordern weitreichende Anteile Deiner Skelettmuskulatur und bringen Deine Muskeln viel schneller zum wachsen, als eine Maschine. Je weiter Du als Kraftsportler fortgeschritten bist, desto eher macht es Sinn, neue Reize über Isolationsübungen zu setzen. Leider agieren die meisten Anfänger im umgekehrten Sinn, weshalb die Trainingserfolge häufig ausbleiben.

Proteinpulver Test Kraftstationen TestHantelbank Test


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.