Skip to main content

Dip Barren für zuhause

Das sind die besten Dip Barren für zuhause

Dips zählen zu den Grundübungen im Bodybuilding. Sie sind seit vielen Jahrzehnten eine beliebte Übung in Fitnessstudios. Wer Dips macht, trainiert vor allem den Trizeps und den unteren Teil der Brustmuskulatur. Totalen Anfängern ist diese Übung aber eher nicht zu empfehlen, da die Schultern und Ellenbogen schnell in Mitleidenschaft gezogen werden können. Dip Barren für zuhause gibt es in 3 Varianten: zweiteilig, einteilig und als Anbau für die Wand, ein Power Rack oder Multistationen.

Dip Barren für zuhause

Nachfolgend erfährst Du, welcher Dip Barren für zuhause für Dich geeignet ist. Wir hoffen, Dir damit bei Deiner Suche helfen zu können, sodass Du die beste Entscheidung triffst.

Gorilla Sports Dip Barren – Der Bestseller

Dip Barren kaufen

Bei dem Gorilla Sports Dip Barren  handelt es um einen Klassiker für zuhause. 2 einzelne Dip-Stangen können in unterschiedlichen Positionen aufgestellt werden. Auf diese Art und Weise lassen sie sich an die eigenen Körpermaße anpassen und für verschiedenen Übungen, wie Dips, Liegestütze und Rudern verwenden. Jeder Dip-Ständer wiegt 6 kg und verfügt jeweils über 2 breite Füße, welche für Stabilität unter Last sorgen. Außerdem sind die Füße mit Gumminoppen ausgestattet, damit sie während des Trainings nicht den Boden zerkratzen können.

Die Barren dürfen zusammen mit bis zu 200 kg belastet werden, weshalb Du auch einen Dips-Gürtel verwenden kannst, um die Intensität zu steigern. Die Barren sind 61 cm hoch und bestehen aus einer massiven Stahlrohr-Konstruktion, welche, neben den  gummierten Füßen, für eine hohe Standfestigkeit sorgt. Um die Hände zu schonen, sind die Griffflächen beiderseitig ausgepolstert.

Dieser Dip-Barren eignet sich perfekt, um direkt mit dem Training loszulegen. Es müssen lediglich die 12 mitgelieferten Schrauben angebracht werden, was wenige Minuten in Anspruch nimmt. Er lässt sich sehr flexibel, überall aufstellen. Somit kannst Du Dein Training sowohl zuhause, als auch draußen im Park ausführen.

Den Kunden gefällt die Einfachheit und Flexibilität des Dip Barrens. Er ist preiswert, robust und erfüllt seinen Zweck. An der Verarbeitung gibt es nichts auszusetzen. Mit einer maximalen Belastungsgrenze von 200 kg, können auch Fortgeschrittene mit einem schweren Gewichthebergürtel Dips trainieren. Außerdem sind die Ständer hoch genug, um auch großen Menschen die Ausführung zu ermöglichen. Du solltest diesen Dip Barren kaufen, wenn Du nach einer günstigen und flexiblen Möglichkeit suchst, Dips und andere Übungen zu machen. In Sachen Preis-/Leistung ist dieses Gerät wohl ein echter Testsieger.

MAGNUS POWER Dip Barren – Für ambitionierte Kraftsportler und Profis

Dip Barren Edelstahl

Der Dip Barren von MAGNUS POWER ist für höchste Ansprüche gedacht. Beide Barren werden zusammengeschraubt. Dies sorgt für einen sehr breiten Stand und damit die bestmögliche Stabilität. Daher können auch Schwungübungen am Barren ausgeführt werden, ohne befürchten zu müssen, dass er umkippt. Die robuste Vollstahl-Konstruktion ermöglicht des Weiteren eine Belastung von bis zu 260 kg. Selbst schwerste Bodybuilder können somit an diesem Gerät, mit einem Gewichtgürtel, gewissenhaft trainieren.

Mit 108 cm ist dieser Dip Barren recht hoch. Somit können auch große Personen effektiv in einem großen Bewegungsradius trainieren. Um die Range of Motion weiter zu erhöhen, lässt sich das Gerät in der Breite bis auf 160 cm ausfahren. Das Eigengewicht liegt bei 20 kg. Zudem sind die Füße an allen Seiten gummiert, um den Boden vor Schäden zu bewahren und die Konstruktion rutschfest zu machen.

Der Hersteller liefert Dir zu diesem Dip Barren auch eine Anleitung mit zahlreichen Übungen aus. Laut diesem lassen sich nämlich 50 Übungen, für alle möglichen Muskelgruppen, an dem Gerät ausführen.

Zusammenfassend kann man sagen, dass dieser Dip Barren ein echtes Allroundtalent ist. Wenn Du ambitionierter Kraftsportler bist und das Gerät mit hohen Gewichten belasten möchtest, solltest Du diesen Dip Barren kaufen. Da sich jedoch auch Rückenübungen ausführen lassen, ist dieses Gerät auch für ältere Menschen, sowie Reha-Training geeignet. Hiermit kannst Du ein komplettes Ganzkörpertraining mit Deinem Körpergewicht abhalten.

Des Weiteren eignet sich der Dip Barren von MAGNUS POWER für Calisthenics, sowie sehr akrobatische Übungen, wie Handstand-Push-Ups. Der Hersteller spricht auf diese hochwertige Gerät übrigens eine Garantie über 7 Jahre aus. In einem Test würde dieser Dip Barren sicherlich Bestnoten erhalten!

Bad Company Dip Barren zur Wandmontage

Dips Barren Wandmontage

Wer Dips an einem fest fixierten Gerät trainieren möchte, sollte sich einen Dips Barren zur Wandmontage kaufen. Der Dip Barren von Bad Company  ist ein solches Gerät. Du kannst den Abstand frei wählen, da beide Barren einzeln in der Wand verschraubt werden. Um schnellstmöglich mit dem Training loslegen zu können, gehören Montagematerial und eine Anleitung zum Lieferumfang. Die Montage lässt sich schnell fertigstellen.

Da die Dip Barren aus 5 cm Vollstahl gefertigt werden, halten sie Gewichte bis 350 kg aus. Dies ist bei einem Preis von knapp über 30 € mehr als lobenswert. Des Weiteren bieten die Stangen den Vorteil, dass sie sehr flexibel angebracht werden können. Wer lieber draußen Dips machen möchte, kann das mit diesem Produkt uneingeschränkt tun. Weiterhin bieten die Polster die Möglichkeit, Beinheben für die Bauchmuskulatur auszuführen. Die Polster stützen dabei die Unterarme. Hängst Du den Dips Barren außerdem hoch genug auf, kannst Du zuhause an ihm auch Klimmzüge im neutralen Griff ausführen.

Newfitness Profi Dip Ständer – Für lange Beine und explosive Kräfte

Dip Barren Vergleich

Dieser Profi Dipständer von Newfitness  lässt sich in der Qualität mit dem Barren von MAGNUS POWER vergleichen. Auch die Preise ähneln sich. Unterschiedlich ist allerdings die Höhe. Dieser Dip Barren hat eine Höhe von bis zu 137 cm und damit den anderen Geräten, die frei im Raum stehen, überlegen. Die Griffe sind in einem leichten V angeordnet, was der Ergonomie zu Gute kommt. Des Weiteren lässt sich die Griffweite zwischen 55 und 61 cm verstellen.

Das Eigengewicht beläuft sich auf 22 kg. Der Hersteller garantiert, dass der Barren mit bis zu 200 kg problemlos belastet werden kann. Die Füße sind 97 cm breit, womit ein sehr fester Stand gewährleistet werden kann. Außerdem kommen Gummi-Noppen zum Einsatz, welche den Boden schützen. Zudem besteht das Gerät aus 3 mm dickem Spezialstahl, welcher auch unsanfte Belastungen aushält und sich nicht verformt.

Die ummantelten Handgriffe schonen des Weiteren die Handflächen. Die Kunden sind von diesem Dip Barren vollkommen überzeugt. Er ist den Aufpreis, im Vergleich zu normaler Qualität, auf jeden Fall wert. Selbst explosive und kräftige Belastungen bringen den robusten Ständer nicht zum wackeln. In einem Test würde zur absoluten Spitzengruppe zählen.

ScSports Gymtower mit Dip-Station

Dip Barren Training

ScSports bietet einen sehr beliebten Gymtower für zuhause  an. An diesem können auch ambitionierte Kraftsportler nützliche Übungen, wie Klimmzüge, Dips und Beinheben machen. Das Gerät ist 2,17 m hoch, weshalb vor der Anschaffung auf eine ausreichende Raumhöhe geachtet werden sollte. Die Dipstangen befinden sich in einem Abstand von 55 cm.

Der Gymtower ist groß und bietet viele Trainingsmöglichkeiten. Dennoch kostet er lediglich 140 €. Er weist nämlich auch einige Nachteile auf. So liegt das maximale Benutzergewicht z.B. nur bei 120 kg. Schwere Bodybuilder können hier also nur eingeschränkt trainieren. Zusatzgewichte am Gewichthebergürtel sind also nur mittelschweren und leichten Athleten vorbehalten. Als Fertigungsmaterialien kommen Stahl, Kunstleder, sowie Schaumstoff zum Einsatz.

Resümierend lässt sich sagen, dass diese Multistation hervorragend für Personen geeignet ist, die ihr Langhantel-Training um ausgewählte Übungen ergänzen wollen. Das Gerät eignet sich, um Arm-, Bauch und Brustübungen zu machen. Die Dips Barren sind ausreichend hoch. Du kannst diesen Dips Barren für zuhause kaufen, sofern Du nicht schwerer, als 120 kg bist. Besonders hervorzuheben sind, im Vergleich zu anderen Herstellern, die ständigen Verbesserungen, die ScSports vornimmt. Dies zeigt, dass das Unternehmen zuhört und auf Verbesserungsvorschläge der Kunden eingeht.

Finnlo Rückentrainer mit Dip Barren

Dip Barren wie weit auseinander

Der Rückentrainer von Finnlo  eignet sich multifunktionell für Rücken-, Bauch-, Trizeps- und Brustübungen. Derartige Geräte sind im Stile einer römischen Liege aufgebaut. Übungen, wie das Rückenstrecken, werden dementsprechend aus liegender Position ausgeführt. Diese Trainingsmöglichkeiten sind jedoch keinesfalls mit einem guten Langhantel-Training gleichzusetzen. Wer allerdings körperlich Probleme hat, kann einen solchen Rücktrainer kaufen, um die Belastung im Vergleich zu freien Hantelübungen zu verringern.

Ferner sind diese Stationen auch oft mit 2 Dipstangen ausgestattet. Diese lassen sich aber nicht verstellen, was die Flexibilität etwas einschränkt. Dennoch habe ich schon des Öfteren an solchen fixierten Dip-Barren trainiert. In der Regel funktioniert dies einwandfrei, wenn Du die die Beine nach hinten abknickst. Als aufstrebender Kraftsportler empfiehlt es sich, neben Dips, keine anderen Übungen an diesem Gerät zu machen, sondern zu komplexen Klassikern, wie Kreuzheben, Langhantel-Rudern und Co. zu greifen.

Alles in allem ist dieser Rückentrainer von Finnlo etwas für Einsteiger, die sich an das Thema Fitness herantasten möchten. Auch Personen ab dem mittleren Alter, die ihre Gesundheit und Kraft im Alltag steigern möchten, werden aus diesem Gerät einen positiven Nutzen ziehen. Den Kunden gefällt der Rückentrainer besonders wegen der Einsatzmöglichkeiten für den unteren Rücken und für die Bauchmuskeln. Wer nur Dips machen möchte, sollte sich einen anderen Dip Barren kaufen.

Dip Barren wie weit auseinander aufstellen?

Wenn Du einen verstellbaren Dip Barren hast, solltest Du diesen so einstellen, dass die Hände in etwa schulterbreit auseinanderliegen. Je nachdem, ob Du den Fokus aus die Brust oder den Trizeps legen möchtest, weicht der weitere Übungsabaluf etwas voneinander ab.

Dips für die Brust:

  • Stütze Dich auf dem Barren mit den Händen ab
  • Winkle die Beine über Kreuz nach hinten an
  • Lege Dein Kinn an die Brust an
  • Neige den Oberkörper nach vorne
  • Senke den Körper nach unten ab, während die Ellenbogen leicht nach außen wandern

Dips für den Trizeps:

  • Stütze Dich auf dem Barren mit den Händen ab
  • Wenn Du die Möglichkeit hast, die Beine gerade nach unten auszustrecken, mache dies
  • Halte den Oberkörper gerade und blicke nach vorne
  • Die Ellenbogen bleiben während der Ausführung eng am Körper und wandern höchstens etwas nach hinten

Des Weiteren solltest Du darauf achten, beim Absenken des Körpers einzuatmen. Sind Deine Unterarme parallel zum Boden ausgerichtet, kannst Du Dich hochdrücken und dabei ausatmen. Bedenke bitte, nicht tiefer als 90° runterzugehen und die Arme oben nicht voll durchstrecken.

Diesen Fehler darfst Du beim Dips-Training nicht machen

Bei der Ausführung von Dips bewegst Du Dein gesamtes Körpergewicht. Die Last für die Schultern und Ellenbogen ist groß. Besonders gefährlich wird es, wenn der Winkel zwischen Ober- und Unterarm kleiner als 90° ist. Diese tiefe Ausführung ist gar nicht notwendig, um effektiv zu trainieren. Stoppe deshalb spätestens bei einem 90° Winkel, um den Druck auf die Schultergelenke nicht zu stark zu erhöhen.

Zudem solltest Du nicht den Fehler machen, die Arme am Ende der Ausführung voll durchzustrecken. Auch dies ist nicht nötig und kann zu hartnäckigen Verletzungen an den Ellenbogen führen.

Im Video: die richtige Ausführung von Dips

Proteinpulver Test Kraftstationen TestHantelbank Test


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.